NEWSLETTER # 06/2016 & IRON EARZ-VERLOSUNG: Amorphis

Hallo Freunde!

Frühling und so. Los geht’s:

** Verlosung: AMORPHIS

Die Finenn AMORPHIS haben sich in den letzten Jahren äußerst erfolgreich ihre ganz eigene Nische zwischen Death Metal-Rückständen und poppigem Düster Rock geschaffen – ähnlich wie weiland ihre inzwischen totgesoffenen Landsmänner Sentenced. Und schon fallen häßliche Vokabeln wie Hausfrauen-Metal. Ist das nun blödes Geläster der Szenepolizei oder droht wirklich der Untergang des Spätabendlandes? Die Antwort findet Ihr möglicherweise auf der kommenden Tour im Publikum, z.B. am 09.04. in der Music Hall in Geiselwind. Natürlich fördert Zosh! („Das Magazin für zeitgenössische Musikwissenschaft und Fleischereibedarf“) im Rahmen seines basisliberaldemokratischen Bildungsauftrags Feldstudien dieser Art in besonderem Maße. Mitglieder der IRON EARZ beantragen die Fördermittel (im Kalenderjahr 2016 erstmals in Form von Gästelistenplätzen!) bitte per E-Mail unter dem Stichwort „Wissen macht Aaaaaarrrrgh!“ in Antwort auf diesen Newsletter!
Erfolgreiche Stipendiaten werden zeitnah unterrichtet.

Kein Mitglied? Alle Infos zu den IRON EARZ findet Ihr hier: http://zosh.kill-o-zap.de/iron-earz

** Nachbereitung: REDEMPTION

In der Sendung am 23.03. war’s mal wieder so weit: Wir mussten Andi in seinem Sitz festschnallen und das Mikro mit Gewalt vor seinem ekstatisch zuckenden Mund fixieren, damit überhaupt an eine Moderation zu denken war. Was war geschehen? Es konnte nur eine Erklärung geben: Prog-Rock-Overload! Das aktuelle Redemption-Album „The Art Of Loss“ hatte unserem ansonsten so besonnenen Anspruchs-Experten sämtliche Synapsen neu verdrahtet. Resultat: „Prädikat: wertvoll“ im Endstadium. Wer es zu hören wagt, der höre hier, in voller Länge, ganz umsonst, bei Gefallen aber brav kaufen, sonst gibt es keinen Kuchen, alle Bäume und Kühe fallen um, die Häuser auch und das Jesuskind weint (…processing…synapsis/re-wire/fail…]%$##):

** Weggehen: ALLERHAND

Kurz vor knapp, bzw. knapp zu spät: Am gestrigen 01. (hüstel) und heutigen 02.04.2016 wird im Z-Bau das 40-JÄHRIGE BESTEHEN DES KUNSTVEREINS gefeiert. Bestimmt gibt’s belegte Brote oder so, angekündigt wird in aller Bescheidenheit jedenfalls ein „Megaspektakel“ mit diversen Livebands „und überhaupt!“

Zur festen Institution für das gepflegte Freitagabendbierchen wird inzwischen OPA’S KLEINE METAL KNEIPE im Zett 9 zu Fürth. Am 15.04. geht’s unter dem blauösterlichen Kult-Motto „Fire Of Unknown Origin“ ans Eingemachte. Als Gast-DJ hält sich diesmal Deaf Forever-Redakteur Felix Patzig an seinem Bier fest.

Habe ich übrigens schonmal erwähnt, dass im Bela Lugosi jeden Donnerstag METAL STAMMTISCH ist? Den Vorsitz führt traditionsgemäß die Saitenfraktion von Deathronation, es ist laut, es stinkt, alle sind besoffen und es darf auch getanzt werden!

** Vorschau: ZOSH! // 06.04.2016

Wird super!
Ab 21 Uhr bei Radio Z auf der 95,8 oder live im Stream unter www.zosh.de.

Go get yourself some cheap sunglasses!
Honsel // Zosh!

P.S. 10.000 Les Pauls:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.